Bildung von Adjektiven aus Nomen und Verben

Einleitung

Adjektive beschreiben, wie Menschen, Orte, Tiere und Gegenstände sind. Wir können Adjektive im Englischen aus Nomen, Verben und sogar aus anderen Adjektiven bilden, indem wir eine Vor- oder Nachsilbe anhängen.

Bildung

Mit unterschiedlichen Endungen können wir aus Nomen und Verben Adjektive bilden oder die Bedeutung eines Adjektivs ändern. Einige dieser Adjektivendungen haben dabei eine bestimmte Bedeutung.

  • Normalerweise bedeutet die Endung -less, dass eine Eigenschaft fehlt (wie im Deutschen -los), und die Endung -ful, dass es die Eigenschaft gibt.
    Beispiel:
    (mit Hoffnung, hoffnungsvoll) hopeful ← hope → hopeless (ohne Hoffnung, hoffnungslos)
    Wir können aber nicht aus allen Nomen Paare von Adjektiven mit -ful/-less bilden. Am besten schaut man im Wörterbuch nach, welche Adjektive es wirklich gibt und welche nicht.
    Beispiel:
    homelessobdachlos (aber nicht: homeful)
    beautifulschön (aber nicht: beautiless)
  • Die Endung -ish können wir an Nomen und Adjektive anhängen, um zu zeigen, dass eine Person oder Sache wie etwas anderes ist.
    Beispiel:
    Don’t be childish.Sei nicht kindisch. (wie ein Kind)
    The jacket is a bluish colour.Die Jacke hat eine bläuliche Farbe. (wie blau)
  • Um zu beschreiben, aus welchem Stoff etwas gemacht ist, können wir an das Nomen die Endung -en anhängen.
    Beispiel:
    A wooden chair.Ein Holzstuhl.
    A woolen jumper.Ein Wollpullover.
  • Die Endung -able können wir an ein Verb anhängen, um zu zeigen, dass eine Handlung möglich ist (ähnlich wie im Deutschen die Endung -bar).
    Beispiel:
    Is the water drinkable?Ist das Wasser trinkbar?

Besonderheiten bei der Bildung

Normalerweise hängen wir die Endung einfach an das Wort an, ohne etwas am Wortstamm zu ändern. Es gibt aber einige Besonderheiten zu beachten:

  • Bei Wörtern mit kurzem, betontem Vokal vor dem Endkonsonanten verdoppeln wir den Endkonsonanten, wenn wir y anhängen.
    Beispiel:
    sun → sunny
  • Normalerweise wird y am Wortende zu i.
    Beispiel:
    bounty → bountiful
  • Ein e am Wortende fällt oft weg, wenn die Endung mit einem Vokal beginnt (aber: ee, oe und ye bleiben).
    Beispiel:
    fortune → fortunate
    (aber: agree → agreeable)
  • Bei Wörtern auf -ll fällt ein l weg, wenn wir die Endung -ful anhängen.
    Beispiel:
    skill → skilful

Es gibt noch viele andere Endungen, mit denen wir Adjektive bilden können. In den Tabellen unten zeigen wir verschiedene Möglichkeiten, wie wir aus Verben und Nomen Adjektive machen können. Leider gibt es dazu keine Regeln, aber wir können ja immer im Wörterbuch nachschlagen.

Adjektive aus Nomen

Endung Nomen Adjektiv Beispiel
-able comfort comfortable This chair is so comfortable.Dieser Stuhl ist so bequem.
-al brute brutal He lifted the car off the ground with brutal strength.Mit brutaler Kraft hob er das Auto vom Boden hoch.
-ate passion passionate Ms Smith is a passionate actress.Frau Smith ist eine leidenschaftliche Schauspielerin.
-en gold golden She wears a golden bracelet.Sie trägt ein goldenes Armband.
-ful beauty beautiful Look at those beautiful flowers.Schau dir diese schönen Blumen an.
-ible response responsible Angela is very responsible.Angela ist sehr verantwortungsbewusst.
-ic history historic This town has many historic sites.In dieser Stadt gibt es viele historische Orte.
-ical alphabet alphabetical The names are in alphabetical order.Die Namen sind alphabetisch geordnet.
-ish child childish Don’t be so childish.Sei nicht so kindisch.
-less home homeless If I don’t find a new flat soon, I’ll be homeless.Wenn ich nicht bald eine neue Wohnung finde, bin ich obdachlos.
-ly day daily Anna goes for a daily run.Anna geht täglich joggen.
-some trouble troublesome She is experiencing a troublesome pregnancy.Ihre Schwangerschaft verläuft problematisch.
-ous fame famous Who is the most famous person in the world?Wer ist die berühmteste Person auf der Welt?
-y wind windy A windy day.Ein windiger Tag.

Adjektive aus Verben

Endung Verb Adjektiv Beispiel
-able read readable The teacher’s handwriting was not very readable.Die Handschrift des Lehrers ist nicht besonders leserlich.
-ative inform informative The lecture was very informative.Der Vortrag war sehr informativ.
-ed annoy annoyed an annoyed glanceein verärgerter Blick
-ing confuse confusing The question is confusing.Die Frage ist verwirrend.
-tive produce productive Today has been very productive.Der heutige Tag war sehr produktiv.

-ing oder -ed?

Viele Adjektive aus Verben, die mit Empfindungen zusammenhängen, können mit der Endung -ing oder -ed gebildet werden.

  • Wir verwenden die Endung -ing, um zu beschreiben, dass Menschen, Dinge oder Situationen für ein bestimmtes Gefühl sorgen.
    Beispiel:
    Erica’s job is boring.Ericas Arbeit ist langweilig.
    Der Job sorgt für Langeweile.
    Michael thinks grammar is confusing.Michael denkt, dass Grammatik verwirrend ist.
    Grammatik sorgt für Verwirrung.
    My brother is so inspiring.Mein Bruder ist so inspirierend.
    Mein Bruder sorgt für Inspiration.
  • Die Endung -ed verwenden wir, um das Gefühl zu beschreiben, das eine Person empfindet.
    Beispiel:
    Erica is bored with her job.Erica ist von ihrer Arbeit gelangweilt.
    Erica empfindet Langeweile.
    Michael is confused by grammar.Michael ist von Grammatik verwirrt.
    Michael empfindet Verwirrung.
    I am inspired.Ich bin inspiriert.
    Ich empfand Inspiration.

Länderadjektive

Adjektive, die Nationalitäten beschreiben, werden immer großgeschrieben.

  • Oft bilden wir Länderadjektive, indem wir die Endung -n anhängen.
    Beispiel:
    America → American
  • Es gibt aber auch andere Endungen wie -ese, -i, -ian und -ish, mit denen Länderadjektive gebildet werden können.
    Beispiel:
    Japan → Japanese

In der Tabelle haben wir eine Übersicht von Länderadjektiven zusammengestellt.

Endung Land Adjektiv Land Adjektiv Land Adjektiv
-ese China Chinese Portugal Portuguese Sudan Sudanese
-i Pakistan Pakistani Yemen Yemeni Qatar Qatari
-ian Canada Canadian Italy Italian Palestine Palastinian
-ish Great Britain British Spain Spanish Turkey Turkish
-n Austria Austrian Jamaica Jamaican Russia Russian
  • Einige Länderadjektive sind unregelmäßig.
    Beispiel:
    Germany → German
    France → French
    Greece → Greek
    Switzerland → Swiss
    Ireland → Irish

Gegensätzliche Adjektive

dis-, in- und un-

Für die meisten Adjektive im Englischen gibt es gegensätzliche Adjektive: big/small, hot/cold, tall/short, good/bad usw. Oft können wir ein Adjektiv in den Gegensatz umkehren, indem wir eine Vorsilbe dranhängen. Die häufigsten Vorsilben sind un-, dis- und in-. Einige Beispiele dazu stehen in der Tabelle.

Vorsilbe Adjektive gegensätzliches Adjektiv Beispiel
un- lucky unlucky Jerry is a very unlucky person.Jerry ist ein sehr unglücklicher Mensch.
comfortable uncomfortable This chair is uncomfortable.Dieser Stuhl ist unbequem.
dis- honest dishonest It’s dishonest to lie about something.Es ist unehrlich, über etwas zu lügen.
respectful disrespectful Janice was disrespectful to the teacher.Janice war dem Lehrer gegenüber respektlos.
in- correct incorrect The answer is incorrect.Die Antwort ist falsch.
humane inhumane Torture is inhumane.Folter ist unmenschlich.

il-, im- und ir-

Die Vorsilben il, im und ir werden nur vor bestimmten Buchstaben verwendet. il- verwenden wir bei Wörtern, die mit l beginnen, im- bei Wörtern, die mit m oder p beginnen, und ir- bei Wörtern, die mit r beginnen.

Vorsilbe Adjektiv gegensätzliches Adjektiv Beispiel
il- legal illegal It’s illegal to bring fruit into this country.Es ist illegal, in dieses Land Obst mitzubringen.
logical illogical His thought process was illogical.Sein Denkprozess war unlogisch.
im- patient impatient Matthew is an impatient man.Matthew ist ein ungeduldiger Mann.
mature immature My little sister is so immature.Meine kleine Schwester ist so unreif.
ir- regular irregular The verbs be, do and have are irregular.Die Verben be, do und have sind unregelmäßig.
responsible irresponsible It’s irresponsible to drive if you have been drinking.Es ist unverantwortlich, Auto zu fahren, wenn man getrunken hat.