Conditional I

Einleitung

Die Zeitform Conditional I verwenden wir hauptsächlich in If-Sätzen vom Typ II. Das Conditional I drückt dabei eine Handlung aus, die unter anderen Voraussetzungen stattfinden könnte.

Beispiel

  • I am baking a cake. Can you help me?
  • If I had time, I’d help you. But I need to go to town. The tram leaves in ten minutes.
Werbung

Verwendung

  • Handlung, die unter anderen Voraussetzungen in der Gegenwart/Zukunft stattfinden würde
    (siehe Conditional Sentences Typ II)
    Beispiel:
    If I had time, I would help you.Wenn ich Zeit hätte, würde ich dir helfen.

Bildung

Wir brauchen das Hilfsverb would und das Verb in der Grundform.

PositivNegativFrage
alle Formen gleich I would speak I would not speak Would I speak?

Kurzformen

Vor allem im gesprochenen Englisch ziehen wir Pronomen und bestimmte Verben gern zusammen, um natürlicher zu klingen. Diese Formen nennt man Kurzformen.

LangformKurzformBeispiel
would …’d they’d
would not …’d not/… wouldn’t I’d not/I wouldn’t

Info

Die verneinten Kurzformen, bei denen das Verb und not zusammengezogen werden, können wir immer verwenden (egal, was für ein Wort davor steht).

Beispiel:
She wouldn’t ask if she didn’t need help.
His mother/Mrs Sanders wouldn’t ask if she didn’t need help.

Alle anderen Kurzformen können wir beim Schreiben nur nach Pronomen verwenden, nicht nach anderen Wörtern.

Beispiel:
She’d not ask if she didn’t need help.
(aber nicht: His mother’d/Mrs Sanders’d not ask if she didn’t need help.)