Future II Simple – vollendete Zukunft im Englischen

Was ist Future II Simple?

Die englische Zeitform Future II Simple entspricht dem deutschen Futur II. Wir drücken damit aus, dass eine Handlung zu einem zukünftigen Zeitpunkt abgeschlossen sein wird.

Beispiel

  • Why is Matthew taking his bicycle apart?
  • He will probably have noticed that his bike is broken.
  • Oh no, we want to go on a bike ride in an hour.
  • Don’t worry, he will have repaired the bike by then.
Werbung

Wann verwendet man Future II Simple?

Die englische Zeitform Future II Simple verwenden wir in folgenden Fällen:

  • Handlung, die zu einem zukünftigen Zeitpunkt abgeschlossen sein wird
    Beispiel:
    Don’t worry, he will have repaired the bike by then.Keine Sorge, bis dahin wird er das Fahrrad repariert haben.
  • Vermutung darüber, was passiert ist
    Beispiel:
    He will probably have noticed that his bike is broken.Er wird wahrscheinlich gemerkt haben, dass sein Fahrrad kaputt ist.

Signalwörter

  • by Monday, in a week
  • probably

Wie bildet man das Future II Simple?

Wir brauchen die Hilfsverben will + have in der Grundform und das Past Participle des Verbs.

Positiv Negativ Frage
alle Formen gleich I will have played/spoken I will not have played/spoken Will I have played/spoken?

Past Participle

Das Past Participle bilden wir bei regelmäßigen Verben durch Anhängen von ed. Bei unregelmäßigen Verben verwenden wir die 3. Verbform (siehe Liste unregelmäßige Verben, 3. Spalte).

Besonderheiten bei der Bildung mit regelmäßigen Verben

  • Endet ein Verb auf e, hängen wir nur d an.
    Beispiel:
    love – loved (nicht: loveed)
  • Nach kurzem, betontem Vokal wird der Endkonsonant verdoppelt.
    Beispiel:
    admit – admitted
  • Der Endkonsonant l wird nach Vokal im britischen Englisch immer verdoppelt (aber nicht im amerikanischen Englisch).
    Beispiel:
    travel – travelled (brit. Englisch)
    traveled (amerik. Englisch)
  • Ein y am Wortende wir durch i ersetzt.
    Beispiel:
    hurry – hurried

Englische Kurzformen

Vor allem im gesprochenen Englisch ziehen wir Pronomen und bestimmte Verben gern zusammen, um natürlicher zu klingen. Diese Formen nennt man Kurzformen.

Langform Kurzform Beispiel
will …’ll they’ll
will not …’ll not/… won’t I’ll not/I won’t

Info

Die verneinten Kurzformen, bei denen das Verb und not zusammengezogen werden, können wir immer verwenden (egal, was für ein Wort davor steht).

Beispiel:
I’m afraid that he won’t have repaired his bike by then.
I’m afraid that the boy/Matthew won’t have repaired his bike by then.

Alle anderen Kurzformen können wir beim Schreiben nur nach Pronomen verwenden, nicht nach anderen Wörtern.

Beispiel:
I’m afraid that he’ll not have repaired his bike by then.
(aber nicht: I’m afraid that Matthew’ll not have repaired his bike by then.)