Future I Progressive (Verlaufsform der Zukunft)

Einleitung

Mit dem Future I Progressive drücken wir den Ablauf einer Handlung in der Zukunft aus.

Beispiel

Mrs Nelson is getting ready for her bingo night. She goes there every Wednesday.

In an hour she will be sitting at her table with her friends. They will be talking. They will be playing bingo. And she will be seeing Charles, a good-looking pensioner she met there last week.

Werbung

Verwendung

  • betont den Verlauf einer Handlung in der Zukunft
    Beispiel:
    In an hour she will be sitting at her table with her friends. They will be talking. They will be playing bingo.In einer Stunde wird sie mit ihren Freunden an ihrem Tisch sitzen. Sie werden sich unterhalten. Sie werden Bingo spielen.
  • Handlung, bei der man davon ausgeht, dass sie ganz sicher so stattfinden wird
    Beispiel:
    And she will be seeing Charles, a good-looking pensioner she met there last week.Und sie wird Charles sehen, einen gut aussehenden Rentner, den sie letzte Woche dort kennengelernt hat.

Signalwörter

  • at 4 o’clock tomorrow
  • this time next week

Bildung

Wir brauchen die Hilfsverben will + be in der Grundform und das Verb in der ing-Form.

PositivNegativFrage
alle Formen gleich I will be speaking I will not be speaking Will I be speaking?

Besonderheiten beim Anhängen von ing

  • Ein e am Wortende fällt weg (aber: ee, oe und ye bleiben).
    Beispiel:
    come – coming
    (aber: agree - agreeing)
  • Bei Wörtern mit kurzem, betontem Vokal vor dem Endkonsonanten verdoppeln wir den Endkonsonanten (aber: w, y und x werden nicht verdoppelt).
    Beispiel:
    sit – sitting
    (aber: mix - mixing)
  • Ein l als Endkonsonant hinter einem Vokal wird im britischen Englisch immer verdoppelt (im amerikanischen Englisch aber nicht).
    Beispiel:
    travel – travelling (brit. Englisch)
    traveling (amerik. Englisch)
  • Ein ie am Wortende wird durch y ersetzt
    Beispiel:
    lie – lying

Kurzformen

Vor allem im gesprochenen Englisch ziehen wir Pronomen und bestimmte Verben gern zusammen, um natürlicher zu klingen. Diese Formen nennt man Kurzformen.

LangformKurzformBeispiel
will …’ll they’ll
will not …’ll not/… won’t I’ll not/I won’t

Info

Die verneinten Kurzformen, bei denen das Verb und not zusammengezogen werden, können wir immer verwenden (egal, was für ein Wort davor steht).

Beispiel:
Unfortunately, she won’t be sitting next to Charles.
Unfortunately, the woman/Mrs Nelson won’t be sitting next to Charles.

Alle anderen Kurzformen können wir beim Schreiben nur nach Pronomen verwenden, nicht nach anderen Wörtern.

Beispiel:
Unfortunately, she’ll not be sitting next to Charles.
(aber nicht: Unfortunately, the woman’ll/Mrs Nelson’ll not be sitting next to Charles.)