Infinitiv/Gerundium

Einleitung

Infinitiv und Gerundium sind Formen, die in etwa vergleichbar sind mit dem deutschen Infinitiv mit zu, einem substantivierten Verb oder verkürzten Nebensätzen. Einige Wendungen im Englischen unterscheiden sich aber sehr stark vom Deutschen und müssen teilweise ganz anders übersetzt werden.

Infinitiv

Der Infinitiv ist die Grundform des Verbs. Wir verwenden den Infinitiv:

  • nach bestimmten Adjektiven
    Beispiel:
    It was impossible to go back.Es war unmöglich zurückzugehen.
  • nach bestimmten Nomen
    Beispiel:
    There was no need to get angry.Es gab keinen Grund, böse zu werden.
  • nach bestimmten Ausdrücken
    Beispiel:
    I would rather stay at home.Da bleib ich doch lieber zu Hause.
  • nach bestimmten Verben (mit/ohne Objekt)
    Beispiel:
    We might stay at home.Wir bleiben vielleicht zu Hause.
  • nach bestimmten Verben + Fragewort
    Beispiel:
    We didn’t remember where to meet.Wir erinnerten uns nicht daran, wo wir uns treffen sollten.

Infinitiv mit to für um zu

Die deutsche Wendung um zu übersetzen wir im Englischen ebenfalls mit dem Infinitiv mit to.

Beispiel:
Sie ging zum Laden, um etwas Milch zu kaufen.
→ She went to the shop to buy some milk.

Gerundium

Als Gerundium (englisch: gerund) bezeichnen wir die ing-Form eines Verbs, wenn das Verb mit bestimmten Wörtern verwendet wird. Wir verwenden das Gerundium:

  • als Subjekt eines Satzes
    Beispiel:
    Cycling is good for your health.Radfahren ist gut für die Gesundheit.
  • nach bestimmten Präpositionen
    Beispiel:
    Instead of studying for her exams, she went out every night.Statt für ihre Prüfungen zu lernen ging sie jeden Abend aus.
  • nach bestimmten Adjektiven mit Präposition
    Beispiel:
    I am interested in visiting the museum.Ich bin daran interessiert, das Museum zu besuchen.
  • nach bestimmten Nomen (mit/ohne Präposition)
    Beispiel:
    There’s no point in waiting any longer.Es hat keinen Zweck noch länger zu warten.
  • nach bestimmten Verben (mit/ohne Präposition)
    Beispiel:
    I enjoy cooking.Ich koche gern.

Info

Bei der Bildung der ing-Form müssen eventuell ein paar Besonderheiten beachtet werden.

siehe: Present Participle

Infinitiv oder Gerundium

Neben Wörtern, die nur mit Infinitiv oder Gerundium verwendet werden, gibt es auch Wörter, die wir sowohl mit Infinitiv als auch mit Gerundium verwenden können. Dabei ändert sich jedoch manchmal die Bedeutung.

Gleiche Bedeutung

Bei den folgenden Wörtern ist es egal, ob wir Infinitiv oder Gerundium nehmen – die Bedeutung bleibt gleich.

Beispiel:
I started to read./I started reading.Ich begann, zu lesen.
  • begin (beginnen)
  • bother (sich die Mühe machen)
  • cannot bear (nicht ertragen können)
  • continue (weitermachen)
  • intend (beabsichtigen)
  • prefer (bevorzugen)
  • start (anfangen)

hate/like/love

Die Verben hate/like/love können wir bei wiederholten Handlungen mit Inifinitiv oder Gerundium verwenden.

Beispiel:
I hate to get up early./I hate getting up early.

Handelt es sich aber um eine fortlaufende Situation, nehmen wir Gerundium.

Beispiel:
I have lived here for two years. I like living here.

Gleiche Bedeutung, unterschiedliche Verwendung

Bei den folgenden Wörtern bleibt die Bedeutung ebenfalls gleich. Der Unterschied ist nur, dass wir in Sätzen mit Objekt den Infinitiv verwenden und in Sätzen ohne Objekt das Gerundium.

WortInfinitiv
(Satz mit Objekt)
Gerundium
(Satz ohne Objekt)
adviseempfehlen, raten, vorschlagen I advise you to go by bus.Ich empfehle dir, mit dem Bus zu fahren. I advise going by bus.Ich empfehle, mit dem Bus zu fahren.
allow/permiterlauben, gestatten They do not allow people to smoke in the building.Man erlaubt den Leuten nicht, dass sie im Gebäude rauchen. They do not allow smoking in the building.Man erlaubt das Rauchen im Gebäude nicht.
forbidverbieten The teacher has forbidden his students to use mobile phones in class.Der Lehrer hat seinen Schülern verboten, im Unterricht Handys zu benutzen. The teacher has forbidden using mobile phones in class.Der Lehrer hat die Benutzung von Handys im Unterricht verboten.

Unterschiedliche Bedeutung

WortBedeutung mit InfinitivBedeutung mit Gerundium

forget/remembervergessen
sich erinnern, an etwas denken

bezieht sich auf Zukünftiges

Remember to switch off the lights.Denk daran, das Licht auszumachen.

bezieht sich auf Vergangenes

Do you remember losing your first tooth?Erinnerst du dich, als du deinen ersten Zahn verloren hast?

go onweitermachen, fortfahren

mit etwas Neuem beginnen

After his studies he went on to become a teacher.Nach seinem Studium wurde er Lehrer.

mit dem Gleichen weitermachen

He stopped reading, looked up a word and then went on reading.Er hörte auf zu lesen, schlug ein Wort nach und danach las er weiter.

regretbedauern

Bedauern bezogen auf das, was gleich gesagt wird

I regret to say that you cannot come with us.Es tut mir leid, dir sagen zu müssen, dass du nicht mit uns kommen kannst.

Bedauern auf Vergangenheit bezogen

I regret saying that I hated her.Es tut mir leid, gesagt zu haben, dass ich sie hasse.

stopanhalten/aufhören

anhalten, um etwas zu tun

I stopped to smoke.Ich hielt an, um zu rauchen.

aufhören, etwas zu tun

I stopped smoking.Ich habe mit dem Rauchen aufgehört.

tryversuchen, (aus)probieren

etwas Kompliziertes tun

I tried to solve this riddle, but I couldn’t.Ich versuchte, das Rätsel zu lösen, aber ich konnte es nicht.

ausprobieren (mal sehen, was passiert)

We tried baking the cake without flour, but it did not work.Wir versuchten, den Kuchen ohne Mehl zu backen, aber das funktionierte nicht.

Info

Nach den Verben der Wahrnehmung (feel, find, hear, listen to, notice, see, smell, watch) sowie nach go/come verwenden wir ebenfalls manchmal Infinitiv und manchmal die ing-Form. Bei dieser ing-Form handelt es sich aber nicht um ein Gerundium, sondern ein Present Participle.

siehe: Partizipien

Kommentare anzeigen »

Schreibe einen Kommentar