If-Satz Typ 2 (Second Conditional)

Was ist ein If-Satz Typ 2?

Der If-Satz Typ 2, auch Second Conditional, Konditionalsatz oder Bedingungssatz Typ 2 oder Unreal Conditionalirrealer Konditionalsatz oder Irrealis der Gegenwart genannt, beschreibt eine unrealistische oder imaginäre Handlung und deren Ergebnis. Hier stellen wir uns vor, dass die Gegenwart anders wäre, als sie wirklich ist.

Beispiel:
If I had a million pounds, I would buy a beautiful house on the coast.Wenn ich eine Million Pfund hätte, würde ich mir ein wunderschönes Haus an der Küste kaufen.
In Wirklichkeit habe ich keine Million Pfund und kann mir so ein Haus nicht leisten.

Wann verwenden wir den If-Satz Typ 2?

Wir verwenden den If-Satz Typ 2 hauptsächlich in folgenden Situationen:

  • bei Ratschlägen
Beispiel:
If I were you, I would wait a while before calling.Wenn ich du wäre, würde ich ein bißchen warten, bevor ich anrufe.
  • bei hypothetischen Fragen
Beispiel:
What would you do if you were invisible for a day?Was würdest du tun, wenn du einen Tag lang unsichtbar wärst?
  • wenn wir uns ein anderes Leben vorstellen
Beispiel:
If I lived abroad, I would miss my family a lot.Wenn ich im Ausland leben würde, würde ich meine Familie sehr vermissen.
  • um uns zu entschuldigen oder zu rechtfertigen
Beispiel:
I’m so sorry, if I didn’t have to work, I would come to your party.Es tut mir schrecklich leid. Wenn ich nicht arbeiten müsste, würde ich zu deiner Party kommen.

Wie bilden wir den If-Satz Typ 2?

Der Bedingungsteil steht im Simple Past, im Hauptsatz verwenden wir would + Verb in der Grundform.

Beispiel:
If I had a bike, I would cycle to work every day.Wenn ich ein Fahrrad hätte, würde ich jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit fahren.

Einer der Satzteile oder auch beide können negativ sein. Der Hauptsatz kann eine Frage beinhalten.

Beispiel:
If I didn’t have my dog, I would be so lonely.Wenn ich meinen Hund nicht hätte, wäre ich sehr einsam. (ein negativer Satzteil + ein positiver Satzteil)
I wouldn’t need a car if I didn’t live in the countryside.Ich würde kein Auto brauchen, wenn ich nicht auf dem Land leben würde. (zwei negative Satzteile)
If you changed jobs, what would you do?Wenn ihr die Arbeit wechseln würdet, was würdet ihr tun?

Statt would können wir auch die Modalverben could und might verwenden. Mit could beschreiben wir eine Fähigkeit, mit might eine Möglichkeit. Should verwenden wir im Konditionalsatz Typ 2 nicht.

Beispiel:
If Shaunagh and I lived in the same city, we could hang out more often. Wenn Shaunagh und ich in derselben Stadt leben würden, könnten wir uns öfter treffen.
If I had a butler, my house might be tidier.Wenn ich einen Butler hätte, wäre mein Haus vielleicht ordentlicher.

Kommas im If-Satz Typ 2

Wie auch bei anderen If-Satz-Typen ändert sich der Sinn nicht, wenn wir die Satzstellung umkehren.

Beispiel:
If I won the lottery, I would retire early. = I would retire early if I won the lottery.Wenn ich im Lotto gewinnen würde, würde ich vorzeitig in Rente gehen. = Ich würde vorzeitig in Rente gehen, wenn ich im Lotto gewinnen würde.

Wenn der if-Teil (Bedingungsteil) an erster Stelle steht, trennen wir ihn mit einem Komma vom Hauptsatz ab. Ist es andersherum, setzen wir im Englischen kein Komma.

Beispiel:
If he exercised more, he would feel better.Wenn er mehr Sport treiben würde, würde er sich besser fühlen. (Komma nach dem if-Teil)
He would feel better if he exercised more.Er würde sich besser fühlen, wenn er mehr Sport treiben würde. (kein Komma im Englischen)

Info

Beachte: If und would stehen nie zusammen im selben Satzteil.

Beispiel:
If I knew the answer, I would tell you.Wenn ich die Antwort wüsste, würde ich sie dir sagen.
nicht:: If I would know the answer, …

If I were you oder If I was you

Wenn wir im If-Satz Typ 2 das Verb be verwenden, können wir in der ersten und dritten Person Singular anstelle von was auch were einsetzen. Der Sinn ändert sich dadurch nicht, auch wenn were manchmal als förmlicher angesehen wird als was.

Beilspiel:
If she were more friendly, she would be more popular with customers.Wenn sie freundlicher wäre, wäre sie bei den Kunden beliebter.
= If she was more friendly, …
If it weren’t so busy at the beach, we would go more often.Wenn am Strand nicht so viel los wäre, würden wir öfter gehen.
= If it wasn’t so busy …

Die gängigste Wendung in diesem Zusammenhang ist if I were you. Wir benutzen sie für Ratschläge.

Beispiel:
If I were you, I would avoid that restaurant.Wenn ich du wäre, würde ich dieses Restaurant meiden.