If-Satz Typ 3 (Third Conditional)

Was ist ein If-Satz Typ 3?

Der If-Satz Typ 3, auch Third Conditional oder Konditionalsatz Typ 3 genannt, beschreibt eine imaginäre Situation in der Vergangenheit und deren mögliches Ergebnis. Es ist der einzige Typ von Bedingungssatz, in dem wir nicht über die Gegenwart oder die Zukunft, sondern über die Vergangenheit sprechen.

Beispiel:
I didn’t study. I didn’t pass the exam.Ich habe nicht gelernt. Ich habe die Prüfung nicht bestanden. (Realität)
aber: If I had studied, I would have passed the exam.Wenn ich gelernt hätte, hätte ich die Prüfung bestanden. (imaginäre Vergangenheit)

Da der If-Satz Typ 3 eine Situation in der Vergangenheit ausdrückt, die nie stattgefunden hat, nennt man ihn auch den Impossible Conditionalunmöglicher Konditionlsatz oder Irrealis der Vergangenheit.

Wann verwenden wir den If-Satz Typ 3?

Wir benutzen den If-Satz Typ 3 üblicherweise in folgenden Situationen:

  • um Bedauern auszudrücken
Beispiel:
If I had known about the dessert, I wouldn’t have eaten so much beforehand!Hätte ich etwas von dem Nachtisch gewusst, hätte ich vorher nicht so viel gegessen!
  • um Kritik oder Feedback zu geben
Beispiel:
Your party would have been better if you had invited more people.Deine Feier wäre besser gewesen, wenn du mehr Leute eingeladen hättest.
  • um über die Vergangenheit nachzudenken
Beispiel:
It’s crazy, if I had left the party five minutes earlier, we never would have met!Es ist schon verrückt. Wenn ich die Feier fünf Minuten früher verlassen hätte, wären wir uns nie begegnet!

Wie bilden wir den If-Satz Typ 3?

Im If-Satz Typ 3 verwenden wir im Bedingungsteil Past Perfect und im Hauptsatz would have + Past Participle.

Beispiel:
If we had left sooner, we would have seen the sunset.Wenn wir früher losgegangen wären, hätten wir den Sonnenuntergang gesehen.

Einer der Satzteile oder auch beide können negativ sein. Der Hauptsatz kann eine Frage beinhalten.

Beispiel:
We wouldn’t have told everyone if we had known it was a secret.Wir hätten es nicht allen erzählt, wenn wir gewusst hätten, dass es ein Geheimnis war.
You wouldn’t have had a problem if you hadn‘t waited so long.Du hättest kein Problem gehabt, wenn du nicht so lange gewartet hättest.
If you had known all the facts at the time, would you have done things differently?Wenn du damals alle Fakten gekannt hättest, hättest du dann etwas anders gemacht?

Kommas im If-Satz Typ 3

Wie auch in den anderen If-Satz-Typen ändert sich der Sinn nicht, wenn wir die Satzstellung umkehren.

Beispiel:
If you had closed the door, the dog wouldn‘t have escaped. = The dog wouldn’t have escaped if you had closed the door.Wenn du die Türe geschlossen hättest, wäre der Hund nicht entlaufen. = Der Hund wäre nicht entlaufen, wenn du die Türe geschlossen hättest.

Wenn der if-Teil an erster Stelle steht, trennen wir ihn mit einem Komma vom Hauptsatz ab. Ist es andersherum, setzen wir im Englischen kein Komma.

Beispiel:
If we had stayed a minute longer, the lion would have attacked.Wenn wir eine Minute länger geblieben wären, hätte der Löwe angegriffen. (Komma nach dem if-Teil)
The lion would have attacked if we had stayed a minute longer.Der Löwe hätte angegriffen, wenn wir eine Minute länger geblieben wären. (kein Komma)

Info

Beachte: If und would stehen niemals zusammen im selben Satzteil.

Beispiel:
If I had known he was a criminal, I never would have married him.Wenn ich gewusst hätte, dass er ein Verbrecher ist, hätte ich ihn niemals geheiratet.
nicht: If I would have known …

Im If-Satz Typ 3 verwenden wir oft die Modalverben could und might anstelle von would.

Beispiel:
If you had asked me, I could have helped you.Wenn du mich gefragt hättest, hätte ich dir helfen können.
He might have answered if you had called him earlier.Er hätte vielleicht geantwortet, wenn du ihn früher angerufen hättest.