Relativsätze

Einleitung

Relativsätze verwenden wir, wenn wir Zusatzinformationen geben wollen, ohne einen neuen Satz zu beginnen. Im Englischen unterscheiden wir zwischen notwendigen Relativsätzen (die nicht in Kommas stehen) und nicht notwendigen Relativsätzen (die in Kommas gesetzt werden).

Beispiel

These are my friends who I spend a lot of time with.

The boy who is wearing glasses is Tony.

Phil, who I met at the summer camp, is very funny. I can still remember the day when I met him.

We have a youth club in town where I often meet my friends. This is the reason why I go there.

They often have a disco in the club, which is very popular. Linda, whose mother is a ballerina, can dance very well.

Werbung

Verwendung

Relativsätze enthalten Zusatzinformationen zu einem Subjekt oder Objekt und stehen normalerweise direkt hinter dem Subjekt/Objekt, auf das sie sich beziehen.

Beispiel:
The boy who is wearing glasses is Tony.Der Junge, der eine Brille trägt, ist Tony.

The boy is Tony. Tony is wearing glasses.Der Junge ist Tony. Tony trägt eine Brille trägt.

Bildung von Relativsätzen

Relativsätze werden mit einem Relativpronomen oder einem Relativadverb eingeleitet.

Relativpronomen

Relativ- pronomendeutsche EntsprechungVerwendungBeispielsatz
who der/die/das als Subjekt oder Objekt für Personen the boy who is wearing glassesder Junge, der eine Brille trägt.
which der/die/das als Subjekt oder Objekt für Tiere und Dinge in nicht notwendigen Relativsätzen … in the club, which is very popular.… in dem Club, der sehr beliebt ist.
whose dessen/deren Zugehörigkeit für Personen, Tiere und Dinge the girl whose mother is a ballerinadas Mädchen, dessen Mutter Ballerina ist
whom dem/den, die/der sehr förmlich, als Objekt für Personen, vor allem in nicht notwendigen Relativsätzen Phil, whom I met at summer campPhil, den ich im Ferienlager kennengelernt habe
that der/die/das als Subjekt oder Objekt für Personen, Tiere und Dinge in notwendigen Relativsätzen (auch who bzw. which sind möglich) the boy that is wearing glassesder Junge, der eine Brille trägt

Subjektpronomen oder Objektpronomen?

Subjektpronomen und Objektpronomen haben oft die gleiche Form (who, which, that). Um welches Pronomen (Subjekt oder Objekt) es sich handelt, erkennen wir folgendermaßen:

  • Steht ein Verb hinter dem Relativpronomen, dann ist das Relativpronomen ein Subjektpronomen. Subjektpronomen müssen immer gesetzt werden.
    Beispiel:
    the boy who is wearing glassesder Junge, der eine Brille trägt
  • Steht kein Verb hinter dem Relativpronomen (sondern ein Nomen oder Pronomen), dann ist das Relativpronomen ein Objektpronomen. Das Objektpronomen kann in notwendigen Relativsätzen wegfallen. In dem Fall spricht man im Englischen auch von Contact Clauses.
    Beispiel:
    the boy (who) I met at the summercampder Junge, den ich im Ferienlager kennengelernt habe

Relativpronomen mit Präposition

Wenn wir das Relativpronomen mit einer Präposition verwenden, steht die Präposition im Englischen meist am Ende des Relativsatzes (nicht wie im Deutschen am Anfang).

Beispiel:
These are my friends who I spend a lot of time with.Das sind meine Freunde, mit denen ich viel Zeit verbringe.

Verwenden wir jedoch die förmlichere Version mit whom, steht die Präposition auch im Englischen am Anfang des Relativsatzes.

Beispiel:
These are my friends with whom I spend a lot of time.Das sind meine Freunde, mit denen ich viel Zeit verbringe.

Auch bei der Beschreibung von Ort, Zeit oder Grund steht die Präposition am Anfang des Relativsatzes. (Gebräuchlicher ist hier aber ein Relativadverb, siehe unten.)

Beispiel:
I can still remember the day on which I met Phil.Ich kann mich noch an den Tag erinnern, an dem ich Phil kennenlernte.
This is the youth club in which I meet my friends.Dies ist der Jugendklub, in dem ich meine Freunde treffe.
This is the reason for which I go there.Das ist der Grund, warum ich dort hingehe.

Relativadverbien

Relativadverbien beziehen sich auf einen ganzen Satz beziehungsweise auf einen Zeitpunkt, einen Ort oder einen Grund (hier ersetzen sie eine Präposition + which).

Beispiel:
I can still remember the day when I met Phil.
(statt: I can still remember the day on which I met Phil.)
RelativadverbentsprichtBedeutungBeispielsatz
which bezieht sich auf den ganzen Satz Linda dances well, which doesn’t surprise me.Linda tanzt gut, was mich nicht wundert.
when in/on which ein Zeitpunkt wird näher beschrieben I can still remember the day when I met Phil.Ich kann mich noch an den Tag erinnern, als ich Phil kennenlernte.
where in/at which ein Ort wird näher beschrieben This is the youth club where I meet my friends.Das ist der Jugendclub, wo ich mich mit meinen Freunden treffe.
why for which ein Grund wird näher beschrieben That’s the reason why I go there.Das ist der Grund, warum ich dort hingehe.

Notwendige und nicht notwendige Relativsätze

Im Englischen unterscheiden wir zwischen notwendigen und nicht notwendigen Relativsätzen.

Notwendige Relativsätze

Notwendige Relativsätze (auch: bestimmende Relativsätze) heißen im Englischen defining relative clauses, identifying relative clauses oder restrictive relative clauses und werden ohne Komma verwendet. Sie sind deshalb notwendig, weil sie etwas genau identifizieren.

Beispiel:
The boy who is wearing glasses is Tony.Der Junge, der eine Brille trägt, ist Tony.

Da auf dem Bild zwei Jungen zu sehen sind, würden wir ohne Relativsatz nicht wissen, welcher der beiden gemeint ist.

Nicht notwendige Relativsätze

Nicht notwendige Relativsätze (auch: nicht bestimmende Relativsätze) heißen im Englischen non-defining relative clauses, non-identifying relative clauses oder non-restrictive relative clauses und werden mit Kommas verwendet. Sie sind deshalb nicht notwendig, weil wir auch ohne den Relativsatz schon genau wissen, wer/was gemeint ist.

Beispiel:
Phil, who I met at summer camp, is very funny.Phil, den ich im Ferienlager kennengelernt habe, ist sehr lustig.

Der Name identifiziert eine Person normalerweise schon ausreichend, deshalb ist der Relativsatz nicht zur Identifikation gedacht, sondern enthält nur Zusatzinformationen zu Phil. (Würden die Jungen aber alle beide Phil heißen, müsste mit einem notwendigen Relativsatz erklärt werden, welcher Phil gemeint ist.)

Beachte

In nicht notwendigen Relativsätzen dürfen who/which nicht durch that ersetzt werden.

nicht:
Phil, that I met at summer camp

Contact Clauses

Wenn wir in einem notwendigen Relativsatz ein Objekt ersetzen, können wir das Relativpronomen who/which/that weglassen. Diese Art Relativsatz nennt man Contact Clause.

Beispiel:
The boy and the girl are friends. I spend a lot of time with them.
→ These are the friends (who) I spend a lot of time with.

Aber Achtung! Das Relativpronomen dürfen wir nicht weglassen, …

  • wenn damit ein Subjekt ersetzt wird
    Beispiel:
    Tony is a boy. He is wearing glasses.
    → The boy who is wearing glasses is Tony.
    (nicht: The boy is wearing glasses is Tony.)
  • wenn es sich um einen nicht notwendigen Relativsatz handelt
    Beispiel:
    Phil, who I met at summer camp, is very funny.
    (nicht: Phil, I met at summer camp, is very funny.)